Solarthermie

Das Sonnenlicht wird über einen beschichteten Kollektor aufgenommen und erwärmt den in sich befindlichen Wärmeträger, der meist aus einem Gemisch von Wasser und Frostschutzmittel besteht. Sobald die Temperatur im Kollektor höher als in dem angeschlossenen Speicher ist, wird durch eine Umwälzpumpe dieser Speicher aufgeladen. Am häufigsten wird Solarthermie für die Warmwasserbereitung genutzt, kann aber auch als Heizungsunterstützung dienen. Mit einer richtig dimensionierten Anlage erreicht man im Jahr eine Deckung des Warmwasserbedarfs von ca. 50% - 60%. Im Sommer, wo keine Gebäudeheizung benötigt wird kann die Solaranlage meist die gesamte Warmwasserbereitung übernehmen. Die optimale Dachneigung für Solarthermie liegt zwischen 40° und 45°.

Kontakt

Retschke - Zschornak GmbH
Camina 13
02627 Radibor

Rufen Sie einfach an unter

035934 6220

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.